Pflegetipps- und Produktetest-Blog
  Startseite
    Entweder... oder
    Tipps und Tricks
    Produkte im Test
    Anderes
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    wellnesssabrina
   
    brokenstars-layouts

    - mehr Freunde


über Kommentare und Gästebucheintrage würde ich mich sehr freuen. LG Nala

http://myblog.de/bluecherry23

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nagellacke im Test

Ich bin gerade dabei verschiedene Nagellack-Marken im Bezug auf Farbintensität, Trocknen und Halt zu testen.

Da ich mit dem bloggen erst angefangen habe wird es noch etwas dauern, aber ich beeile mich.

So, also angefangen mit testen habe ich bei Nivea Calcium power. Das ist ein meiner Meinung nach sehr schönes blass-rosa. Die Farbe ist ziemlich transparent; möchte man intensivere Farbe sollte man 2mal auftragen. Aber bei dem Rosaton find ich einmal genügend. Die Farbe von Nivea trocknet mittelmäßig bis schnell und auch nach einer Belastungsprobe von Tragedauer, sehr häufigem Händewaschen, Sport und einem Bad hält der Lack noch super. Nivea-Nagellack würde ich empfehlen.



Ich habe mir heute noch mal nen neuen Nagellack von p2 gekauft. Die sind günstig und die Auswahl an Farben find ich super. Ich hab heute nr. 620 artful aufgetragen. Mit dem Pinsel geht das super einfach. Die Farbe ist ziemlich deckend, aber ein bisschen schimmert immer noch vom Nagel durch. Also hab ich nochmal drüber lackiert. Das find ich aber bei so einem Preis nicht schlimm (1,55€ pro 8ml). Wo ich nur die eine Schicht drauf hatte ist an einem Nagel schnell etwas abgeblättert; als ich dann die zweite Schicht drüber hatte dachte ich, das würde länger halten - war auch anfangs so. Aber gestern war ich auf 'ner Party und heute morgen dann duschen und der Lack ist vorne an den Nägeln schon ziemlich abgesplittert. Find ich nicht gut, weil's irgendwie schäbig aussieht. Komisch, eigentlich bin ich immer total von p2- Nagellacken begeistert, doch wenn ich mal so drauf achte ist er gar nicht soooo toll. Obwohl die Farben doch sehr schön sind. Naja, also da ich die Nägel eh öfters umlackiere und eine Farbe nie länger als maximal 2-3 Tage drauf hab, find ich's noch in Ordnung. Als ich den Lack dann abgemacht habe- boa. Der hat total abgefärbt und meine ganzen Fingerkuppen waren in diesem Grün und es ging auch nicht mehr ab. Also wie gesagt: ich war früher eigentlich immer total begeistert, aber inzwischen kann ich die p2-Nagellacke nicht mehr weiterempfehlen.
TIPP: Beim Ausprobieren genauer hinsehen und sich nicht vom ersten Eindruck lenken lassen.

Getestet habe ich jetzt MAYBELLINE (new york express finish 40) in kräftigem Rosa bzw. zartem Pink. Wenn man die Farbe aufträgt ist sie wirklich nach 40 Sekunden (ich würde vielleicht sogar eher sagen nach 30s) trocken; die Farbe scheint dann allerdings eher perlmut als rosa. Je mehr Schichten man aufträgt, desto intensiver wirkt die Farbe, ich denke aber einmal für einen Farbhauch und zwei mal für insentivere Farbe ist genug. Ich finde, der Lack sieht echt super aus. Der Nagellack hat einen guten Halt; es sind jetzt ungefähr 3 Tage um und nach einer Nacht auf dem Schützenfest sind die vorderen Ränder ein ganz klein bisschen abgesplittert. Insgesamt hab ich aber nichts zu bemängeln- Nagellacke von MAYBELLINE würde ich also auf jeden Fall empfehlen.

Als nächstes kommt ARTDECO...
1.7.11 14:39


Hautprobleme

Viele haben in der Pubertät mit Hautproblemen und darunter Pickeln zu känpfen. Ich leider auch- und das nicht zu knapp. Das hängt mit so einer Unterart der Nuerodermitis zusammen. Im Gesicht bin ich nahezu pickelfrei, nur die (so eklig es ist) Arme und Beine machen mir zu schaffen. Solarium soll ja dagegen helfen, tut es auch etwas, aber trotzdem habe ich hin und wieder so ne "Rückfälle" wo es wieder ganz besonders schlimm aussieht.
Wer hat noch solche Probleme wie ich? Hat jemand Erfahrungen und Tipps? Wenn ja schreibt doch bitte ein Kommentar.
LG Nala
27.6.11 15:37


Kosmetik - rette Leben

Da ich seit langem glückliche Vegetarierin bin und eine Meinung absolut gegen Tierquälerei und darunter Tierversuche vertrete wollte ich dem mal einen Eintrag widmen.
Heutzutage gibt es leider viele Kosmetika, die mit Tierversuchen getestet worden sind. Nicht nur, dass die Tiere dadurch sehr leiden - die Ergebnisse sind (wie bei sogut wie allen Tierversuchen) oft nicht auf den Menschen übertragbar. Es gibt aber auch Unternehmen, die ohne arbeiten. Die mir bekanntesten sind z.B. Nivea, alverde und Weleda. Unter http://www.peta.de/web/kosmetik.1724.html findet ihr eine Liste mit weiteren tierversuchsfreien Kosmetikfirmen - denn Pflege geht auch ohne Tierleiden.
26.6.11 15:25


weiße Rüschen auf Kleidung

Meine Schwester hatte erst Abiball und ich hatte ein dunkelblaues Kleid mit ein paar Rüschen und darüber eine weiße Bolerojacke in weiß, auch mit ein paar Rüschen.
Eigentlich sah's ganz gut aus, aber als ich beides zusammen anprobiert hab sah es so altbacken aus wegen den weißen Rüschen. Rüschen sehen ja hin und wieder ganz süß aus (auch wenn's nicht mein Stil ist), aber wenn sie weiß sind oder auch in manchen creme-Tönen sehen sie einfach nur schlimm aus. Bin ich kein Fan von.
25.6.11 17:56


für Haarentfernung

Heute ist offiziell Sommeranfang und da wollte ich mal etwas zum Thema Haarentfernung schreiben. Ich meine speziell Haare an Armen und Beinen, obwohl man die Methoden auf alles anwenden kann.

1. Rasieren

Kurz nach dem Rasieren hat man zwar sehr weiche und glatte Haut, doch die Haare wachsen schnell und sehr stoppelig nach. Wenn man Pech hat kriegt man sogar Pickel an den rasierten Stellen. Für ab und zu (vorallem vor einem Freibadbesuch) find ich Rasieren gut, aber nicht für alle Tage.

2. Haarentfernungscreme

Ich habe schon so einige ausprobiert, aber ich muss sagen, es bleiben oft sehr viele Haare zurück und sie wachsen auch schnell nach- zwar recht weich aber leider auch schnell. Die Anwendung dauert ziemlich lange und da das Ergebnis nicht so gut ist dauert mir das einfach zu lang. Ich bin kein Fan von Haarentfernungscreme.

3. Kaltwachs

Hat man gewachst, wachsen die Härchen weich und erst nach einiger Zeit nach. Allerdings muss man mit den Streifen öfter drüber gehen; da bleiben Wachsreste zurück und oft auch einige Haare. Es tut auch etwas weh, aber geht mit der Zeit. Nicht mein Favorit, aber ich find es gut. (TIPP: ein paar Gesichtshärchen lassen sich super mit Wachs entfernen! Der Schmerz dauert nur einige Sekunden an und ich finde, es tut auch gar nicht so weh wie immer behauptet wird. Ich empfehle auf jeden Fall die neuen Veet sensitive Kaltwachsstreifen fürs Gesicht!)

[Mit Warmwachs habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, aber ich denke man kann es mit Kaltwachsstreifen vergleichen. Wenn ich ehrlich bin wär es mir auch zu aufwendig. Falls jemand Erfahrungen hat würde ich mich über ein Kommentar freuen.]

4. Epilieren

Epilieren tut zwar beim ersten Mal sehr weh (lasst auch von einer Freundin oder eurer Mutter/Schwester helfen; beim ersten Versuch hab ich so gezittert, dass es klüger war es jemand anderen machen zu lassen. ), aber je öfter man es macht, desto weniger schmerzt es. Nach ein paar Anwendungen fühlt es sich an wie rasieren. Die Haare wachsen danach sehr weich und unauffällig nach, außerdem dauert das ganze nur ungefähr eine viertel Stunde. Ich mach es selber immer und kann's also nur empfehlen! (TIPP: Es gibt viele schöne Epilierer, aber am besten finde ich die Modelle von BRAUN [silk-epil]; auch wenn manche etwas teuer sind.)

Also ich wünsche noch einen wunderschönen Sommer mit haarfreien Beinen! <3

21.6.11 21:15


Neu hier... :)

Hallöchen.

Also mein Blog ist ja nun noch sehr neu; über Themenvorschläge und Tipps bzw. Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasst doch bitte einen Gästebucheintrag, wenn ihr Lust habt.

Liebe Grüße,

Nala

19.6.11 21:46


essence nail art CRACKING (step 2)

Vor ein paar Tagen habe ich mir diesen marmorierenden Nagellack von essence in weiß gekauft und heute gleich mal ausprobiert.

 Ich hab schon viele gesehen bei denen das toll aussah, aber ich muss sagen das Weiß gefällt mir überhaupt nicht. Keine Ahnung ob es an der Marke oder an der Farbe liegt, denn das Weiß sieht ziemlich hart aus. Vielleicht würde es sich da anbieten nochmal mit einem Blassrosa rüber zu lackieren, aber ich werd es wohl bald wieder abmachen, denn das Muster sieht eher so aus als wär ich zu dumm gewesen um das richtig zu machen. Damit meine ich, es sieht so aus als hätte man viel viel zu wenig Farbe genommen und sie hätte sich dann irgendwie in Striche gespalten. Nicht ganz so extrem, aber so ungefähr sieht es aus. Ich würde essence nail art CRACKING (step 2) in weiß nicht weiterempfehlen.

21.6.11 20:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung